Soziale Innovationen und intelligente Stadtinfrastrukturen für die resiliente Stadt der Zukunft

Zielsetzung des Projekts iResilience ist die modellhafte Entwicklung und Erprobung neuer Praktiken und Technologien zur kontinuierlichen Verbesserung der urbanen, klimaangepassten Resilienz. Das Projektteam entwickelt zusammen mit Akteuren vor Ort innovative Lösungen für die komplexen, dynamischen Herausforderungen des Klimawandels sowie der nachhaltigen Entwicklung und erprobt diese in urbanen Reallaboren.


News

Einladung zu den Thematischen Arbeitsgruppen in Dortmund

07.10.2019 | 09.10.2019

17:00 Uhr

Nordstadtgalerie der "Hochschule vor Ort"

Bornstraße 142

44145 Dortmund

 

Im Oktober startet der Ko-Planungsprozess, der auf dem Zukunftsbild für ein klimarobustes Dortmund aufbaut.


Einladung zu den drei Thematischen Arbeitsgruppen in Köln

16.09.2019 | 18.09.2019 | 25.09.2019

17:00 - 20:00 Uhr im Bürgerzentrum Deutz, Tempelstraße 41-43, 50679 Köln

 

Im September startet der Ko-Planungsprozess, der auf dem Zukunftsbild für ein klimarobustes Deutz aufbaut.


Projektstart Dortmund Jungferntal

02.09.2019, 17 bis 20 Uhr, Grundschule Jungferntal, Jungferntalstr. 60-64, 44369 Dortmund

 

Nach der Vorstellung der zu erwartenden Klimafolgen im Quartier soll gemeinsam mit dem Entwurf eines Zukunftsbilds für "klimasmartes" Jungferntal begonnen werden.


Projektstart Dortmund Nordstadt

29.08.2019, 17 bis 20 Uhr, Paulus-Kirche, Schützenstr. 35, 44147 Dortmund

 

Nach der Vorstellung der zu erwartenden Folgen des Klimawandels rund um die Schützenstraße soll dann gemeinsam mit dem Entwurf eines Zukunftsbilds für eine „klimasmarte“ Nordstadt begonnen und erste Ideen für Umsetzungsmöglichkeiten gesammelt werden.



Machen Sie mit!

Ein Bestandteil des Projekts iResilience ist die Beteiligung der Akteure, also von Ihnen! Wir möchten Sie deshalb einladen unserem Projekt auf der Plattform "Wechange" beizutreten.
Dabei handelt es sich um ein Netzwerk, dass die Organisation von Initiativen und Aktivitäten unterstützt.

Nach einer Registrierung erhalten Sie die Möglichkeit den Projektverantwortlichen Fragen zu stellen, eigene Ideen und Anregungen einzubringen sowie eine eigene Initiative in Ihrem Quartier zur Steigerung der Klimaresilienz zu gründen.